Grußwort der Stadt Münster


"Stadtklang" kommt für drei Monate wieder in die Stadt Münster. Wie in jedem Jahr präsentiert sich das Kulturprogramm im Sommer mit einer neuen "Klangfarbe" und anderen Akzenten.

In diesem Jahr steht "Stadtklang" ganz im Zeichen der "Skulptur. Projekte 97". Alle Veranstaltungen finden im neugestalteten Lichthof des Landesmuseums für Kunst und Kulturgeschichte statt. Seit 1990 hat sich "Stadtklang" konsequent weiterentwickelt. Diese Weiterentwicklung zeichnet sich durch die stetige Offenheit für neue Spielorte, mutige Konzepte und dauerhafte Zusammenarbeit mit verschiedenen Trägern und Personen der freien Kulturarbeit in Münster aus.

An dieser Stelle möchten wir ganz besonders den diesjährigen künstlerischen Leitern Georg Hajdu, Erhard Hirt, Ludger Schnieder, Fritz Schmücker und Hermann Wallmann danken, ohne deren Engagement ein solch hochkarätiges Programm nicht möglich geworden wäre.

Unser Dank gilt auch der Kulturstiftung der Sparkasse Münster, dem Land Nordrhein Westfalen, der Münsterschen Zeitung und der Firma Condor Gerüst für die großzügige Unterstützung, durch die "Stadtklang" erst realisiert und auf sichere Füße gestellt werden konnte, sowie den "Skulptur. Projekten 97", bei denen "Stadtklang" zu Gast ist.

Wir heißen die beteiligten Künstler und Künstlerinnen herzlich willkommen und wünschen allen Veranstaltungen ein gutes Gelingen und ein interessiertes und zahlreiches Publikum.

Marion Tüns,
Oberbürgermeisterin
Dr. Tilman Pünder,
Oberstadtdirektor